15.05.2017 Rechnungen über Kleinbeträge rückwirkend auf 250 € erhöht …

Durch das am zweite Bürokratieentlastungsgesetz wollte die Bundesregierung insbesondere kleine und mittlere Betriebe entlasten. Das am 12.05.2017 beschlossene Gesetz sieht u.a. die Anhebung der Grenze für Rechnungen über Kleinbeträge von 150 € auf 250 € vor. Dies gilt sogar rückwirkend ab dem 01. Januar 2017. Kleinstbetragsrechnungen müssen lediglich folgende Informationen enthalten um in den Genuss des Vorsteuerabzugs zu kommen:
Name und Anschrift des leistenden Unternehmers, Datum der Rechnung, Bezeichnung der Leistung, Entgelt und Steuerbetrag in einer Summe, Steuersatz.